Rezension: Wirtschaft verstehen – Eine Einführung in 111 Infografiken

Wirtschaft verstehen

Heute möchte ich mich an einer Rezension zum Sachbuch Wirtschaft verstehen: Eine Einführung in 111 Infografiken, das mir freundlicherweise von Ullstein Buchverlage zur Verfügung gestellt wurde, versuchen – natürlich wie immer mit einer sehr persönlichen Note. Wirtschaft verstehen ist im Herbst 2016 erschienen und ich habe mir seit Erhalt des Exemplars etwas Zeit gelassen, um immer mal wieder durchzublättern.

 Thomas Ramge und Jan Schwochow zeichnen sich für das Werk verantwortlich und machen im Vorwort deutlich, an wen es sich richtet:

Dieses Buch möchte Lust machen, sich in die komplizierte Welt der Ökonomie hineinzudenken. Wir wollen mit dem Medium der Infografik einen verständlichen und unterhaltsamen Zugang schaffen. »Wirtschaft verstehen« ist ein Buch für alle, denen es nicht gelingt, jeden Morgen den Wirtschaftsteil der F.A.Z. durchzuarbeiten, und die die Ringvorlesung »Einführung in die Betriebswirtschaftslehre« leider verpasst haben – oder verschlafen.

Die wirtschaftlichen Themen und Zusammenhänge werden auf großflächigen und farbenfroh gestalteten Doppelseiten visuell anspruchsvoll dargestellt. Piktogramme, Grafiken und Typographie verhelfen jeder Themenseite zu ihrem ganz eigenen Stil, ohne dabei willkürlich zu wirken. Das Werk wirkt dennoch als in sich geschlossene Einheit. Es ist aufgrund dieses Aufbaus auch nicht zwingend nötig, es von vorne nach hinten »durchzuarbeiten«; die Themengebiete lassen sich vollkommen frei wählen, denn Vorkenntnisse aus vorangegangenen Kapiteln waren bei meiner Lektüre nicht notwendig.

Auch wenn das Werk somit völlig frei rezipiert werden kann, folgt der Inhalt dennoch einem logischen Aufbau, der sich wie folgt darstellt:

  1. Der Mensch
  2. Das Unternehmen
  3. Die Volkswirtschaft
  4. Die Weltwirtschaft
  5. Die Theorie
  6. Umwelt & Ressourcen
  7. Die Zukunft

Der Einstieg in das Wirtschaftsgeschehen erfolgt mit der kleinsten Einheit, dem Menschen. Menschen wiederum arbeiten – unter anderem – in Unternehmen, aus deren Vielzahl sich innerhalb eines Landes die Volkswirtschaft konstituiert. Die Volkswirtschaften unseres Planeten wiederum bilden in ihrer Gesamtheit die Weltwirtschaft. Im 5. Kapitel werden daraufhin die großen Denker der Wirtschaftstheorien, wie etwas Karl Marx, näher betrachtet. Jegliches wirtschaften, jede Unternehmung nimmt natürlich direkt oder indirekt Einfluss auf unsere Umwelt und Ressourcen. Den Abschluss bildet das Kapitel Zukunft, indem es insbesondere um Automatisierung und Digitalisierung geht.

Persönliche Meinung

Ich habe, wie bereits angesprochen, in den letzten Monaten immer wieder in das Buch reingeschaut und möchte nachfolgend insbesondere auf ein paar Punkte aufmerksam machen, die mir – auch im Kontext dieses Blogs – sehr wichtig sind:

  • Gesellschaftsformen von Unternehmen
  • Wertschöpfungskette
  • Geschäftsmodell-Gemälde »Business Model Canvas«, über das ich hier bereits geschrieben habe
  • Produktlebenszyklus
  • Aufbau von Organisationen
  • Marketing
  • Wirtschaftstheorien
  • Zukunft, Innovation, Digitalisierung, Automatisierung etc
  • Wie misst man Innovation?
  • Das Leben von Elon Musk
  • Wie kommt es eigentlich zum Buzzword Industrie 4.0?
  • Google
  • Big Data
  • Die Zukunft der Arbeit
  • Bitcoin
  • Blockchain

aber auch Themen wie:

  • der illegale Weltmarkt
  • Nachhaltigkeit
  • Abfall und Recycling: Produktkreislauf des Mobiltelefons

Nicht zuletzt rundet ein umfangreiches Quellenverzeichnis das Werk ab. Jeder, der insbesondere schon einmal wissenschaftlich gearbeitet hat, wird dies besonders zu schätzen wissen. Hier kann man sehr gut weitere Nachforschungen anstellen. Die Themen sind so vielfältig und einfach erklärt, unter der Oberfläche sind sie aber hochkomplex und bieten eine Menge Material, mit dem man sich weiterbeschäftigen kann. Ich denke, dass ich von den Infografiken lange zehren werde und sicherlich die ein oder andere Grafik bzw. das ein oder andere Thema hier im Blog weiterbehandeln werde. Absolute Kaufempfehlung und einfach mal etwas anderes.

Fazit

Die Infografiken stammen von der Agentur Golden Section Graphics, die neuerdings als Infographics Group firmiert und auch das Magazin In Graphics herausgibt. Charakteristisch für die Infographics Group und das Magazin In Graphics ist die Kompetenz, komplexe Zusammenhänge verständlich und visuell anspruchsvoll aufzubereiten.

Wirtschaft verstehen ist hier keine Ausnahme und reiht sich nahtlos in die Vielzahl von Infografiken ein, die manch einer vielleicht schon in den Magazinen betrachten konnte. Mir macht es immer wieder Spaß, einen Blick hineinzuwerfen, über die Grafiken zu staunen und mich von einer Information zur nächsten visuell leiten zu lassen. Für mich ist das Buch einen Kauf wert und angesichts der Fülle und Qualität der Infografiken, der Ausmaße (26,9 x 2,8 x 35,5 cm) und der sehr wertigen Verarbeitung wird es dem Kaufpreis von 38,00 € mehr als gerecht. Leser mit einer Vorliebe für visuell ansprechende Informationen sollten zugreifen.

Vernetzt Euch

Ullstein Buchverlage

Infographics Group

In Graphics

Danksagung

An dieser Stelle möchte ich mich bei Ullstein Buchverlage recht herzlich für das Rezensionsexemplar bedanken und hoffe, dass Sie auch in Zukunft solch innovative Buchformate unterstützen und publizieren.

Bildquelle: Eigene Quelle.


Also published on Medium.

Marco Braun

Neu-Berliner. Kreativer Querdenker. Pragmatiker mit Vorliebe für schöne Dinge. Alumni der Universität Bielefeld. Treiber des Herzensprojektes Huciety.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.